FacebookTwitterLinkedIn

Golfen mit Herz

Golfen mit Herz
Golfen mit Herz. © Thaikrit/Fotolia

Es war im Frühjahr 2014 nach einer Golfrunde, als sich vier Spieler - allesamt in der österreichischen Automatisierungsbranche beheimatet - zusammensetzten und überlegten wie man einerseits das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden kann. So wurde der Automation Golf Day geboren.

Mittlerweile stieß noch ein fünfter Golfer hinzu und das Quintett beschloss im Umfeld der größten Automatisierungsmesse Österreichs, alle golfbegeisterten Automatisierer zu einem ungezwungenen Branchenevent nach dem Ende der Smart Automation - der größten Automatisierungsmesse Österreichs -  einzuladen. Gleichzeitig sollte aber die Freude über das Spiel mit einem guten Zweck verbunden werden. So wurde beschlossen, dass der Automation Golf Day jährlich durchgeführt wird und der Reinerlös einem karitativen Zweck zugeführt wird.

Das Team
Die Gründer des Automation Golf Day (v.l.n.r.): Herbert Moya, Dietmar Buxbaum, Helmut Zauner, Josef Kranawetter, Manfred Schaffrath. © Sengseis

Im Mittelpunkt stehen dabei karitative Projekte für Kinder, Jugendliche und Familien, die durch Krankheiten oder Schicksale benachteiligt beziehungsweise an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden. Diese werden mit größter Sorgfalt jährlich ausgewählt und dank der zahlreichen Gönner und Sponsoren unterstützt. Auf Grund der zahlreichen Unterstützungen kann man ableiten, dass die Idee in der Branche besonderen Anklang findet und Jahr für Jahr mehr Interesse dafür besteht. Selbstverständlich stellen alle fünf Organisatoren Ihren Einsatz kostenlos zur Verfügung.

In diesem möchten wir uns bei allen Sponsoren und Gönnern recht herzlich bedanken und sie motivieren auch weiterhin ihre soziale Ader für unsere Projekte sprechen zu lassen.

Ihr Organisationskommitee des

Automation Golf Day

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok