FacebookTwitterLinkedIn

Projekt 2015

Alles über das Förderprojekt des Automation Golf Day

Golfen für Menschen mit Handicap. ©care@automation

 

 

PROJEKT 1: Ein Aufzug für Lukas

    Das ist Lukas Pirger. Er ist seit seiner Geburt mehrfach schwerst behindert. Lukas ist mittlerweile 9 Jahre alt und für immer an seinen Rollstuhl gebunden, auf 24 Stunde Hilfe angewiesen, kann selbständig nichts tun und ist außerdem noch blind.

Mit seinen Eltern bewohnt er ein Einfamilienhaus. Sie müssen Lukas täglich mehrmals in den 1. Stock in sein Schlafzimmer oder Badezimmer tragen. Um in Zukunft Lukas mit dem Rollstuhl hinauf und hinunter transportieren zu können, soll ein Aufzug angeschafft und eingebaut werden.Für Lukas aber auch für seine Eltern wäre dies eine große Lebenserleichterung, da das Tragen von Lukas fast nicht mehr möglich ist.

Da in letzter Zeit die Familie Pirger bereits größere Ausgaben für Zu- und Umbau und für therapeutische Hilfsmittel hatte die Lukas unbedingt benötigt, ist die Finanzierung eines solchen Projektes alleine nicht zu bewältigen. Die Anschaffung eines Aufzuges wird leider von der Krankenkasse und anderen Behörden nicht unterstützt.

Im Frühjahr ginge der Lift in Betrieb. care@automation schloss mit 4.800,- Euro die letzte noch offene finanzielle Lücke in diesem Projekt, das mit Unterstützung vieler Organisationen, Firmen und privater Personen sowie der eigenen Familie von Lukas erfolgreich realisiert wurde.

 

PROJEKT 2: Diakoniewerk Gallneukirchen 

 

10.000,- Euro wurden an das Diakoniewerk Gallneukirchen zur Anschaffung von technischen Hilfsmittel in der Behindertenbetreuung und -ausbildung übergeben.

Das Evangelische Diakoniewerk Gallneukirchen nördlich von Linz ist das älteste und größte Diakoniewerk in Österreich und einer der fünf großen Wohlfahrtsverbände der Republik. Von hier aus werden die sozialen Aktivitäten in Österreich, aber auch Projekte in Südosteuropa gesteuert und verwaltet. Zu den Hauptaufgaben zählen dabei die Behindertenbetreuung, Altenpflege und das Gesundheitswesen.
Im persönlichen Gespräch erläuterte Rektorin Mag. Christa Schrauff dem Vorstand des Vereines care@automation die verschiedenen Angebote im Behindertenbereich wie Tages- und Arbeitsstruktur, Wohnen, Therapie, Psychodiagnostik und Beratung, Kunst und Kultur, Freizeit, Sport und Bildung. Hier werden behinderte Kinder und Erwachsene mit hoher Fachkompetenz, nach modernsten Erkenntnissen und Methoden unterstützt, um sie erfolgreich in die Gesellschaft integrieren zu können.

Wir hoffen, mit der Spende einen Beitrag leisten zu können, der viele Menschen unterstützt, ihren Platz in der Gesellschaft zu festigen.

 

Sponsoren 2015

Hauptsponsoren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Spender und Gönner

Ellmau

Saalbach-Hinterglemm

Best Western Central Europe

Holzhotel Forsthofalm - Leogang

Tauernresidence Radstadt


Südsteiermark

Frauenkirchen

Bad Füssing (D)

Philips Austria

Der klappbare Elektro-Roller

Das E-Fahrrad

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok